Responsive image

on air: 

Berry Vitusek
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Freispruch in im Spatenstielprozess gefordert

Im Spatenstiel-Prozess um den Tod eines Familienvater aus Löhne läuft alles auf Freispruch hinaus. Sowohl die Verteidigung als auch die Staatsanwaltschaft haben in ihren Plädoyers gefordert, die drei Angeklagten freizusprechen. Die Beweislage sei insgesamt zu dünn gewesen.

Die drei Angeklagten – darunter ein Mann aus Leopoldshöhe – sollen bei dem tödlichen Angriff auf den Familienvater vor fast vier Jahren mit dabei gewesen sein. Ihnen wird Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen. In dem Prozess konnte nach Angaben eines Gerichtssprechers aber nicht bewiesen werden, dass die Angeklagten bei der Prügelattacke wirklich mitgemacht haben. Der Familienvater war damals in ein Gerangel geraten und mit einem Spatenstiel so verletzt worden, dass er kurze Zeit später starb. Der Haupttäter ist deswegen schon zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das Urteil gegen die mutmaßlichen Mittäter soll morgen (22.05.)fallen.