Responsive image

on air: 

Judith und Lars
---
---
anruf-smartphone-anonym
Die beliebten Maschen der Betrüger

Telefonbetrug im Kreis Lippe

Anonyme Anrufe, seltsame WhatsApp Nachrichten, angebliche Mitarbeiter von Microsoft am Telefon oder plötzlich Polizeibeamte an der Tür - die Maschen der Betrüger werden immer kreativer. Im Kreis Lippe gibt es immer häufiger Fälle, in denen Menschen mit neuen Maschen hinters Licht geführt werden. Der Leiter der Kriminalprävention und Opferschutz des Kreises Herford Rainer Böker und sein Kollegen Andreas Tacke stellen einige dieser Maschen vor und sagen euch, worauf ihr achten könnt und wie ihr am besten reagiert:


Der Enkeltrick

Die bekannteste und älteste Betrugsmasche ist der Enkeltrick - oder auch Neffentrick genannt. Die Trickbetrüger melden sich über die Festnetznummer des Opfers und geben sich als nähere Verwandte aus, obwohl sie mit der Person vorher keinerlei Kontakt hatten. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen wollen sie so an deren Bargeld oder Wertgegenstände gelangen.

 

Wie funktioniert der klassische Enkeltrick?

Wie können sich ältere Menschen vor dieser Masche schützen?


Die WhatsApp-Masche

Inzwischen wurde der klassische Enkeltrick aber revolutioniert. Jetzt geben sich die Betrüger auch über WhatsApp als angebliche Angehörige aus, die in Not sind und dringend Geld benötigen. Dabei ist der Unterschied: Während beim Enkeltrick vorsätzlich Senioren ausgeraubt wurden, hat sich die Zielgruppe durch den Messenger-Dienst jetzt die „Eltern-Generation“ im Allgemeinen ausgeweitet.

 

Wie kann das sein, dass auch so viele Leute bei WhatsApp auf den Trick reinfallen?

Gibt es denn eine Möglichkeit, schnell zu erkennen, ob es sich um einen Betrug handelt oder nicht?


Der „falsche Polizeibeamte“

Wie auch schon die WhatsApp-Masche ist der sogenannte „falsche Polizeibeamte“ eine Weiterentwicklung des Enkeltricks. Die Anrufer am Telefon geben an, sie seien entweder von der Polizei, von Europol, Interpol oder dem FBI, da diesen Berufsgruppen relativ schnell vertraut wird - auch übers Telefon. Dieser Trick wird aber inzwischen eher selten angewendet.

 

Wie haben sich die Maschen denn verändert?

Wie erkenne ich die Masche rechtzeitig?


Die Microsoft-Masche

Der Ablauf bei dieser Masche ist ähnlich: Ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter aus Kalifornien meldet sich - oft auf Englisch - per Telefon und behauptet, dass der Computer des Angerufenen infiziert sei. Dahinter steckt eine Betrugsmasche, die in Deutschland immer häufiger vorkommt. Microsoft selbst warnt vor den falschen Anrufern.

 

Wie funktioniert die Microsoft-Masche?

Wie erkenne ich den Betrug rechtzeitig?

Wann fällt den Leuten in der Regel auf, dass sie betrogen wurden?

Wieso ist es für die Polizei so schwer, die Täter festzunehmen?

Wie geht es den Leuten mit dieser Erfahrung?


Fazit: Falls euch etwas am Telefon oder vor der Haustür komisch vorkommt, dann zögert nicht lange und ruft die Polizei!