Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Scheinvaterschaften auch in Lippe ein Thema

Die Detmolder Staatsanwaltschaft ermittelt aktuell in einem Fall von Scheinvaterschaft bei Asylbewerberinnen. Bundesweit wurde auf die Masche vor einigen Tagen aufmerksam gemacht. Die Masche läuft in der Regel folgendermaßen ab. Die deutschen, meist mittellosen Männer nehmen gegen Geld zum Schein Vaterschaften von Asylbewerber- Kindern aus Afrika und Osteuropa an. Nicht selten sind das mehrere tausend Euro. Durch die Vaterschaft erhalten dann die neugeborenen Kinder automatisch die deutsche Staatsbürgershaft und die Mütter können in Deutschland bleiben. Die Detmolder Staatsanwaltschaft geht laut der LZ davon aus, dass die Dunkelziffer möglicher Fälle in Lippe deutlich höher ist. Juristisch dagegen vorzugehen ist allerdings nicht einfach. Eine Vaterschaft darf nicht angefochten werden.

Die Coronazahlen für Lippe für den 21.06.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 17.117 bestätigte Coronafälle, damit sind seit der letzten Presseinformation zwei weitere Infektionen bekannt. 387 Personen sind verstorben. Aktuell sind 115 aktive...
Elektronische Impfzertifikate: erste QR-Codes noch diese Woche in lippischen Briefkästen
Die QR-Codes für das elektronische Impfzertifikat sind unterwegs: wer im lippischen Impfzentrum in Lemgo schon vollständig geimpft wurde, bekommt in den nächsten Tagen Post. Die ersten Briefe sind...
Unfall A2, Höhe Abfahrt Ostwestfalen/Lippe: Porsche zerstört - Fahrer verletzt
Auf der A2 hat heute Morgen (21.06.2021) ein Autofahrer seinen Porsche zerstört. In Höhe der Ausfahrt Ostwestfalen-Lippe verunfallte der Fahrer so um 9.00 Uhr, konnte sich aber noch selbst aus dem...
Polizei stürmt Wohnung in Dörentrup - Mann verbarrikadiert sich mit seinen Kindern
Ein 30-jährigenr Dörentruper ist in der vergangenen Nacht (ca. 23.00 Uhr / 20.06.2021) total ausgerastet. Er legte ein Feuer in seiner Wohnung und hielt seine drei Kinder da fest. Die nach einem...
Todesschüsse von Espelkamp: beide Opfer mehrfach getroffen
Die Ermittlungsergebnisse nach der tödlichen Schießerei in Espelkamp deuten immer mehr auf eine Art Hinrichtung hin. Zunächst erschoss der 52-jährige mutmaßliche Täter seinen Schwager in einem...
Bad Salzuflen: Bega-Bad-Mitarbeiter bedroht
Das hochsommerliche Wetter hat am Wochenende in Lippe längst nicht überall für gute Stimmung gesorgt. Am Bad Salzufler Bega-Bad gab es Ärger, weil deutlich mehr Leute reinwollten, als reindurften. ...