Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Boandlkramer_01
Film [Komödie, Heimatfilm]

Der Boandlkramer

Der Boandlkramer und die ewige Liebe (2021) 
Amazon Prime Video

Komödie, Heimatfilm

 

Mit einem einfachen Blick in den Trailer von Der Boandlkramer kann wahrscheinlich jeder schnell entscheiden, ob er Fan von dem Film sein wird, oder nicht - die Zuschauer bekommen nämlich genau das, was versprochen wird. Eine Liebeserklärung an den Heimatfilm - ein Herzensprojekt in schönstem bayerischen Dialekt, und noch dazu der letzte Film, an dem Regisseur Joseph Vilsmaier vor seinem Tod im Februar gearbeitet hat. 

 

Kerkeling feiert ein mitreißendes Comeback

 

Michael Bully Herbig schlüpft bereits zum zweiten Mal in die Rolle des “Boandlkramers” und verkörpert damit die bayerische Volksmärchen-Version des Todes. Der Spaß, den er daran hat, sich mit bleichem MakeUp in abstrusen Gesichts-Verrenkungen zu üben, ist kaum zu übersehen. Und Bully ist hier nicht allein: der enthusiastische Auftritt Hape Kerkelings in der Rolle des Teufels ist ein absolutes Highlight des Films. In der malerischen Szenerie der bayerischen 50er Jahre verfolgen wir ein recht vorhersehbares, aber leidenschaftliches Märchen im klassischen Heimat-Stil. 

 

Meinen persönlichen Geschmack konnte der Film damit jedoch leider nicht treffen. Das liegt nicht nur an der vorhersehbaren Handlung oder den Gags, die bis auf ein paar Ausnahmen leider nicht wirklich zünden - sondern vor allem an dem seltsamen Beigeschmack von konservativen Geschlechterrollen, den die Produktion bei mir hinterlassen hat.

 

Zwischen Alpenromantik und Rollenklischees 

 

Ja, hier handelt es sich um ein Volksmärchen im Setting der 50er Jahre - und trotzdem. Die einzige Frau des Casts hat schlichtweg keine andere Rolle als sich von männlichen Counterparts darüber beraten zu lassen, wen und warum sie lieben sollte. Zwar macht die Produktion nicht den Fehler, Gefi’s mehr als klares “Nein” an den Boandlkramer zu übergehen. Und trotzdem komme ich nicht umhin, den Film ohne ein aber zu besprechen: was modern und charmant sein könnte, fühlt sich am Ende eher rückwärtsgewandt und unangenehm klischeebehaftet an. Eine Produktion für Liebhaber - keine Produktion für mich.

 

Fazit: 2/5 (halb-)ewige Lieben 

Man spürt, dass im Boandlkramer Herzblut steckt - aber mich konnte er leider nicht überzeugen.

Alle verwendeten Bilder unterstehen dem Copyright ©2021 Amazon Studios, Amazon.com, Inc. or its affiliates