Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Streaming-Tipp "Deutsches Haus"
Serie [Drama, historisch]

Deutsches Haus

Streaming-Tipp "Deutsches Haus"

Disney+
Eine Staffel, 5 Folgen
Drama, historisch, deutsche Produktion 

Deutsches Haus startet als deutsche Produktion auf Disney+ durch und beschäftigt sich mit einer jungen Dolmetscherin, die an der Aufarbeitung der nationalsozialistischen Verbrechen beteiligt wird. Damit schließt sich die Serie einer langen Reihe aus deutschen Annäherungen an das Thema an. Wir haben sie gesehen und verraten euch, was die Produktion besonders macht.

Streaming-Tipp "Deutsches Haus"
© 2022 Disney und seine verbundenen Unternehmen

Eine Generation zwischen Schuld und Unwissenheit

Eva lebt mit ihrer Familie im Frankfurt der frühen Sechziger. Aufgrund ihrer Polnischkenntnisse arbeitet sie als Übersetzerin am Gericht. Als sie für einen besonderen Prozess einspringen soll, ahnt sie noch nicht, was sie erwartet: In den folgenden Wochen übersetzt sie im Gerichtssaal die Berichte polnischer KZ-Insassen, die gegen ehemalige SS-Offiziere aussagen. Damit erfährt sie zum ersten Mal von den grausamen Taten, die während der NS-Zeit in Auschwitz verübt wurden. Und sie realisiert, dass ihre Familie enger mit den Verbrechen in dem Konzentrationslager verwoben war als gedacht.
In fünf Folgen entfalten sich psychische Abgründe und zerrüttete Familienverhältnisse - und wir lernen eine Generation kennen, die sich nur schwer von der Schuld ihrer Eltern distanzieren kann.

Streaming-Tipp "Deutsches Haus"
© 2022 Disney und seine verbundenen Unternehmen

"Wir haben nichts gewusst"

Schon im Trailer zur Serie wird schnell klar: Diese Geschichte wird keine leichte Kost. Zwar erwarten uns keine direkten Einblicke ins KZ, die Zeugenberichte im Gerichtssaal sorgen aber dennoch für Unbehagen. Deutsches Haus verzichtet auf graphische Darstellungen und lässt die Betroffenen selbst zu Wort kommen. Oft sind wir ganz weit weg statt ganz nah dran, wodurch sich alles noch ein wenig realistischer anfühlt.
Eva ist eine charismatische Hauptfigur, die in keine Schublade passt. In den ersten Folgen macht die Serie noch unsichere Schritte, wenn es um die Charaktere geht - doch spätestens ab der Hälfte findet die Geschichte ihren Ton und arbeitet die deutsche Geschichte durch Perspektiven auf, die bisher eher selten gezeigt wurden. Vor allem der Umgang verschiedener Töchter mit der Vergangenheit ihrer Väter ist eine spannende Erzählweise, die sehr nahe geht. Zudem erwarten uns ein paar bekannte Gesichter, etwa Anke Engelke als Evas Mutter oder Max von der Groeben und Sabin Tambrea, die sich als Anwälte im Gericht gegenüberstehen.

Fazit: Klare Binge-Empfehlung. Nach ein paar Startschwierigkeiten findet 'Deutsches Haus' seine Stimme - aber auch dann bleibt die Serie keine leichte Kost. 


Unsere Serien- und Film-Expertin

Hannah Schürkamp - Film-Enthusiastin & Studentin (Geschichte, Englisch)

Hannah Schürkamp sitzt auf einem Sofa und schaut zur Seite
Foto: Sebastian Schütte

Nach zwei Semestern Medien-Studium habe ich mich schlussendlich dagegen entschieden, beruflich am Set zu arbeiten - meine Begeisterung für Filme und Serien hat dadurch jedoch nicht abgenommen. Egal welches Genre, ob Streaming, Kino oder DVD, Hollywood-Klassiker oder Low Budget-Produktion: sowohl gute als auch weniger gute Filme schaue und diskutiere ich unvoreingenommen und mit viel Liebe für die Sache.

Über Anregungen und Kommentare freue ich mich!