Responsive image

on air: 

Maurice Flege
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Bad Salzuflen: 40.000 Euro Kosten nach Vandalismus in Halle Aspe

Knapp 40.000 Euro wird der jüngste Vandalismus-Fall in einer Sporthalle in Aspe die Stadt Bad Salzuflen wohl kosten.

Vandalismus-Meldung Ende Mai im Polizeibericht

Und jetzt will man im Rathaus darauf reagieren. Die Schließanlage soll ausgetauscht werden, damit man in Zukunft besser nachvollziehen kann, wer wann die Halle betritt (und evtl. auch, wer vergessen hat, sie abzuschließen). Außerdem werden jetzt Schaum- statt Pulverlöscher in der Halle angebracht, damit sich das Pulver im Missbrauchsfall nicht wieder bis in die Lüftungsschächte ausbreitet und hohe Kosten verursacht.

Die Halle war zwei Wochen gesperrt, kann mittlerweile aber wieder benutzt werden.

Bad Salzuflen will Sicherheit erhöhen
 

Viele lippische Städte und Gemeinden müssen mit dauerhaft hohen Kosten nach Vandalismus-Fällen leben.

In Bad Salzuflen sollen jetzt, überall da wo es möglich ist, an städtischen Gebäuden Schließanlagen und Feuerlöscher ausgetauscht werden.

Schulen in Lippe bekommen Leitfaden gegen Diskriminierung
Bei uns in Lippe gibt es einen neuen Leitfaden gegen Diskriminierung an Schulen. Den hat das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Lippe erstellt. Auch Schulsozialarbeiter und Lehrer waren daran...
Obdachloser attackiert Passanten in Detmold - Opfer sollen sich bei Polizei melden
In Detmold hat ein Mann am Mittwochvormittag (12.06.) grundlos einen Radfahrer und einen Fußgänger angegriffen. Laut Polizei passierte das gegen 10:00 Uhr auf Höhe der Musikhochschule. Die Beamten...
Nach Europawahl fordert IHK Lippe europäischen Wachstumsplan
Nach der Europawahl fordert die IHK Lippe Konsequenzen – beispielsweise einen europäischen Wachstumsplan. Der soll Unternehmen vor Ort stärken. Wirtschaft für EU "überlebenswichtig"   Europa...
Babymord-Prozess in Bielefeld: Eltern schweigen
Ihr Kind ist tot – die Eltern schweigen. In Bielefeld hat der Prozess um den Tod eines Neugeborenen begonnen. Das Paar soll sich bereits vor der Geburt entschlossen haben, das Kind zu töten. Es soll...
Lippe: Bauern fühlen sich dauerüberwacht - EU macht Satellitenfotos
Einige lippische Landwirte fühlen sich ausgespäht und überwacht. Satellitenfotos im Wochenrhythmus   Seit zweieinhalb Jahren kann die EU alle drei bis fünf Tage ein Satellitenfoto von geförderten...
Regierungsparteien gegen höhere Kitabeiträge in Lippe
CDU und Grüne in Lippe sind gegen die Erhöhung der Elternbeiträge in Kitas. Entsprechende Pläne hat die Kreisverwaltung vorgelegt. Die CDU bezeichnet das Vorhaben als „unausgewogen“. Die Erhöhung sei...