Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Durch verlorene Speicherkarte aufgeflogen - mutmaßlicher Missbrauch in Bielefeld vor Gericht

In Bielefeld beginnt in dieser Woche ein Missbrauchsprozess mit einer ungewöhnlichen Vorgeschichte. Der Angeklagte war ins Visier der Ermittler geraten, weil er eine Speicherkarte mit Kinderpornos im Wald verloren hatte.

Ein Wanderer hatte im Mai eine Tasche mit der Speicherkarte gefunden und sie beim Fundbüro abgegeben. Weil sich der Besitzer lange nicht meldete, untersuchten die Mitarbeiter den Inhalt der Karte. Neben einem Foto des Besitzers fanden sie auch Kinderpornos. Nach einer öffentlichen Fahndung konnte die Polizei den Tatverdächtigen finden.

Er kommt aus Niedersachsen und soll mehrfach die Enkelkinder seiner Lebensgefährtin sexuell missbraucht haben. Außerdem geht es in dem Prozess um den Besitz der Kinderpornografie. Die Verhandlung beginnt am Donnerstag.