Responsive image

on air: 

Lina Heitmann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Kaufen oder nicht?

Die Politik in Extertal ist sich uneinig über den Rückkauf von E.on-Westfalen-Weser-Anteilen. Es geht um 0,83 Prozent des Versorgers – das sind insgesamt fünfeinhalb Millionen Euro.

Und damit in etwa ein Drittel des gesamten Haushalts der Gemeinde. In der Ratssitzung am Abend habe es viele kritische Stimmen gegeben, sagte Bürgermeister Hans Hoppenberg im Radio Lippe-Gespräch. Größter Kritikpunkt: Extertal ist in der Haushaltssicherung und reduziert damit Eigenkapital. Der Rückkauf sei aber keine Entscheidung für morgen, sondern eine für übermorgen, so Hoppenberg weiter. Nach 25 Jahren habe sich der Betrag amortisiert. Die endgültige Entscheidung will der Rat in rund zwei Wochen treffen.

Extertalbahn E-Lok wird repariert
Um die knapp 100 Jahre alten originalen Motoren einer Elektrolokomotive - des Gütertriebwagens E22 - denkmalgerecht aufzuarbeiten, erhalten die Vereine Landeseisenbahn Lippe und der Historische Verein...
Augustdorf bittet Bürger, sparsam mit Wasser zu sein
Auch bei uns in Lippe wird in Zeiten von Hitzewellen mittlerweile des Öfteren das Wasser knapp. Und die erste lippische Gemeinde bittet ihre Bürger auch schon wieder, das Trinkwasser sparsam zu...
Arminia-Fans angeklagt - Prügeleien vor Testspiel beim FC Groningen
Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat gegen acht Arminia Bielefeld-Fans Anklagen erhoben. Am Tag vor einem Testspiel beim FC Groningen in den Niederlanden war es im September 2020 zu Ausschreitungen...
TBV Lemgo Lippe bleibt ohne Punktverlust
Der TBV Lemgo Lippe bleibt ohne Punktverlust. Am Abend (17.6) gewann der Pokalsieger mit 35:31 beim HC Erlangen und klettert durch den vierten Ligasieg in Folge auf Rang sieben. In der 44. Minute...
Eifersuchtsdrama? Mutmaßlicher Schütze von Espelkamp festgenommen
Nach den tödlichen Schüssen in Espelkamp in unserem Nachbarkreis Minden-Lübbecke ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Die Festnahme des 52-Jährigen verlief laut Polizei ohne Komplikationen. In...
Update 17.00 Uhr: Schüsse in Espelkamp - zwei Tote
Nach der Schießerei mit zwei Toten in Espelkamp gibt es neue Infos: Der mutmaßliche Täter ist 48 Jahre alt und auf der Flucht – eine Großfahndung läuft. Nach BILD-Informationen hat er seine Ex-Frau...