Responsive image

on air: 

Berry Vitusek
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Kork statt Granulat für Kunstrasen in Brake

Dann hat die Verzögerung beim Bau des Kunstrasenplatzes in Lemgo-Brake ja doch noch was Gutes: die Stadt Lemgo setzt jetzt auf Sand und Kork als Füllmaterial. Das ursprünglich angedachte Granulat ist zuletzt in die Diskussion im Zusammenhang mit Mikroplastik gekommen. Nach Informationen der Stadt Lemgo soll Kunststoffgranulat schon im übernächsten Jahr verboten werden. Der Kunstrasenplatz an der Sportanlage Walkenfeld in dem Lemgoer Ortsteil Brake sollte eigentlich schon im vergangenen Jahr gebaut werden.