Responsive image

on air: 

Mara, Tim und Team
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Nach Problemen in Horn Geld vom Land für Integration von Zuwanderern in Lippe

M3352Q-1007

Die Probleme mit Zuwanderern im Kreis Lippe sind jetzt auch endgültig beim Land NRW angekommen. Ausgelöst durch die vielen Probleme mit dem Verhalten von zugezogenen Bulgaren war ja zunächst die Stadt Horn-Bad Meinberg in den Fokus der Landespolitik geraten. Nun gibt es erstmals Geld aus Düsseldorf, um die Integration in Lippe zu fördern – und das gleich für zwei Kommunen.

Der Kreis Lippe rechnet in Kürze mit der Zusage über eine Viertelmillion Euro. Das Geld ist für Horn-Bad Meinberg und Augustdorf gedacht und muss für Maßnahmen für die Integration von Südosteuropäern genutzt werden. In Horn-Bad Meinberg soll beispielsweise die ehemalige Turmschule weiter zu einem Begegnungszentrum ausgebaut werden. Neben den Integrationsbemühungen durch die Ordnungspartnerschaft in Horn-Bad Meinberg, hat der Kreis aber gerade in Horn auch durch Druck, Kontrollen und Strafen mehr Ruhe in die Stadt gebracht. Bürgermeister Stefan Rother sagte aber auch: „das ist eine Daueraufgabe“.