Responsive image

on air: 

Tim Schmutzler
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Notärzte in Bielefeld von 60 Menschen aufgehalten

In Bielefeld haben mindestens 60 Angehörige die Rettungssanitäter aufgehalten einen älteren Mann aus der eigenen Familie zu retten. Der Mann war auf der Heeper Straße zusammengebrochen und schwebte in Lebensgefahr. Als die Rettungskräfte den Mann reanimieren wollten, schaukelten sich die Emotionen aus ungeklärter Ursache hoch. Bis die Polizei eintraf konnten die Sanitäter dem Mann nicht helfen. Einige Angehörige beschimpften und schubsten dann auch die Polizisten. Sechs Streifenwagen rückten an. Die Polizei erteilte rund 40 Platzverweise und zwei Strafanzeigen. Der Mann kam nach dem mehr als 20-minütigen Polizeieinsatz ins Klinikum Mitte. Sein Zustand ist uns nicht bekannt.

Robert Koch Institut weist Kreis Lippe als Corona-Risikogebiet aus
Abgezeichnet hatte es sich in den vergangenen Tagen bereits: Jetzt ist der Corona-Grenzwert von 50 tatsächlich überschritten. Das Robert Koch Institut meldet für den Kreis Lippe heute (23. Oktober, 0...
Fahndung nach Überfall in Lemgo: Ermittler bitten um Hinweise
Nach dem Überfall auf eine Frau in Lemgo haben die Ermittler jetzt ein Fahndungsbild des mutmaßlichen Täters veröffentlicht. Gesucht wird der 45-jährige Hüseyin Yusuf Yildirim. Er soll am...
Die aktuellen Coronazahlen aus Lippe
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 1.345 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern (21.10.2020) 26 weitere Infektionen bekannt. 1.053 Personen sind wieder genesen. 31 Personen sind verstorben. ...
Corona in Lippe: noch mal mehr Busse im Einsatz
In Lippe sind nach den Herbstferien coronabedingt noch einmal mehr Busse unterwegs. Mehr als 20 zusätzliche Busse fahren dann auf den nachgefragtesten Strecken. Auf diesen Linien werden die Fahrten...
Lemgo: Mann schlägt auf Frau ein - Mordkommission ermittelt
In Lemgo ist heute Morgen (22.10.2020) ein Mann auf offener Straße auf seine von ihm getrenntlebende Frau losgegangen. Er soll ihr aufgelauert, ihr mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen und...
Mitarbeiterin der Ausländerbehörde soll Flüchtlingen gegen Geld Aufenthaltsgenehmigungen verschafft haben
Die Ausländerbehörde beim Kreis Lippe ist in einen Bestechungsskandal verwickelt. Eine ehemalige Mitarbeiterin soll eine Viertelmillion Euro an Bestechungsgeld kassiert und dafür...