Responsive image

on air: 

Thomas Wagner
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Überfall auf Joggerin: Polizei veröffentlicht Phantombild

Nach dem Überfall auf eine Joggerin in Bad Salzuflen vor rund zweieinhalb Wochen sucht die Polizei den mutmaßlichen Täter jetzt mit einem Phantombild. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der Täter sexuelle Absichten hatte.

Die Tat passierte am Freitag, den 13. Juli nahe des Schützenplatzes am Obernberg. Die 38-jährige Frau war dort joggen, als ein Unbekannter aus einem Gebüsch heraussprang und sie attackierte. Sie konnte sich aber wehren und so den Täter in die Flucht schlagen. Laut Polizei geht es dem Opfer gut. Der Mann ist etwa 1 Meter 80 groß, Mitte 30 und schlank. Er sieht süd- oder südosteuropäisch aus, hat dunkle Haaren und einen dunklen Bart. Hinweise bitte an die Polizei in Detmold.

Hier die komplette Polizeimeldung:

Wir berichteten am 13. Juli (Freitag) von einem Überfall auf eine Joggerin in der Nähe des Schützenplatzes am Obernberg. Sexuelle Absichten seitens des Täters können nicht ausgeschlossen werden. Die Kripo fahndet jetzt mit einem Phantombild und bittet um Hinweise. Zur Erinnerung: Im Waldgebiet am Obernberg / Schützenplatz ist am besagten Freitag, gegen 11.30 Uhr, eine 38-Jährige von einem unbekannten Mann attackiert worden. Die Frau joggte zur Tatzeit im genannten Gebiet, als plötzlich aus einem Gebüsch heraus ein Unbekannter auf sie zusprang und sie attackierte. Die 38-Jährige konnte sich jedoch wehren, was den Täter veranlasste, in den Wald zu fliehen. Aufgrund des  Täterverhaltens schließt die Polizei ein sexuelles Motiv nicht aus. Das Opfer ist wohlauf. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 180 cm groß, Mitte 30, schlank, insgesamt süd- oder südosteuropäisches Aussehen, dunkle Haare, dunkler Bart (etwas länger als ein Dreitagebart) und er trug ein dunkles Käppi auf dem Kopf. Bekleidet war er mit einer dunklen blousonähnlichen Jacke, einer dunkelblauen Jeans, Sportschuhen und dunklen Handschuhen. Mit Unterstützung des Landeskriminalamtes NRW konnte jetzt ein Phantombild vom Täter angefertigt werden, das per richterlichem Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben ist. Wer den Mann kennt hat oder sonst Angaben zu der Person machen kann, der wird gebeten sich unter 05231 / 6090 mit dem KK 1 in Detmold in Verbindung
zu setzen.

Zuschuss beim Kauf eines E-Rollers oder Lastenpedelecs in Detmold?
Die Grünen in Detmold setzen sich dafür ein, dass Bürger beim Kauf eines E-Rollers oder Lastenpedelecs einen Zuschuss von der Stadt bekommen. Die Fraktion hat einen Antrag für ein entsprechendes...
Vermisster 22jähriger aus Lemgo wieder da
Nach einer großangelegten Suche der Polizei ist der vermisste 22 jährige aus Lemgo wieder da. Er tauchte gestern bei seiner Familie auf, die die Polizei informierte und wird nun medizinisch betreut. ...
Vergewaltiger zu sechs Jahren und drei Monaten verurteilt
Das Landgericht Detmold hat einen 25jährigen unter anderem wegen Vergewaltigung zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Mann hatte seine...
Neuer Südstadtpark wird mit 300.000 Euro vom Bund gefördert
Oerlinghausen kann sich über eine 300.000 Euro starke Finanzspritze vom Bund freuen. Mit dem Geld unterstützt er die Neugestaltung des Südstadtparks, teilte die lippische Bundestagsabgeordnete Kerstin...
Beine von Fußballern auf dem Rasenplatz
Saisonstart für lippischen Amateurfußball erst Ende August
Die lippischen Amateurfußballer starten etwas später in die Saison als gedacht. Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen plant den Beginn der Spielzeit für die Bezirksligateams in Lippe für...
Corona-Schutzverordnung: Neue Lockerungen für den Kreis Lippe ab heute
Ab heute gelten im Kreis Lippe neue Lockerungen. Weil der Inzidenzwert bei uns seit fünf Tagen unter der Schwelle von 35 liegt, greift die Lockerungsstufe 1 der Coronaschutzverordnung des Landes NRW. ...