Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Wälder bleiben bis 28. Februar gesperrt

Auch zwei Wochen nach „Orkantief“ Friederike besteht in den lippischen Wäldern teilweise noch akute Lebensgefahr. Das Regionalforstamt OWL hat deshalb entschieden, das Betretungsverbot der Wälder in Lippe bis zum 28. Februar zu verlängern. In den lippischen Wäldern sind noch immer etliche Bäume durch den Sturm beschädigt. Sie könnten ohne Vorwarnung umfallen. Die Aufräumarbeiten in den Wäldern werden noch einige Zeit dauert, schreibt das Regionalforstamt in einer Mitteilung. Deshalb ist das Betretungsverbot aus Sicherheitsgründen bis Ende Februar verlängert worden. Jeder, der dennoch in den Wald geht, muss mit einer Geldbuße rechnen. Das Regionalforstamt weist noch einmal daraufhin, die Gefahr nicht zu unterschätzen.

Bad Salzuflen: nach Stress im BegaBad nur noch Online-Buchungen möglich
Ab sofort kommt man nur noch mit Online-Buchung ins Bad Salzufler BegaBad. Coronabedingt dürfen da aktuell nur 500 Gäste gleichzeitig rein. Bislang galt die Regelung, dass man für spontane Besuche...
Betrugsmasche über WhatsApp in Lippe aufgetaucht
Die Enkeltrickbetrüger haben jetzt offenbar auch den Messengerdienst Whatsapp für sich entdeckt. Die Lippische Polizei berichtet von Fällen, bei denen die Täter ihre Opfer mit gefälschten Nachrichten...
Eine Person bekommt per Spritze eine Impfung
Grippeimpfungen bald auch in den Apotheken in Lippe möglich
Die lippischen Apotheken impfen bald auch gegen Grippe. Ganz OWL gehört zu einem Modellprojekt des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe. Es gibt eine Kooperation mit der AOK, Ziel sei es, die Impfquote...
Die Coronazahlen für Lippe für den 22.06.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 17.123 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern sechs weitere Infektionen bekannt. 387 Personen sind verstorben. Aktuell sind 103 aktive Coronafälle in Lippe...
Eigenes Kind mit Waffengewalt entführt - SEK-Einsatz in Lage - fünf Jahre Haft
Das Landgericht Detmold kann einen Fall von Geiselnahme jetzt endgültig abhaken. Ein Mann muss fünf Jahre ins Gefängnis, weil er während eines Trennungs- und Sorgerechtsstreit seine Tochter mit...
Florian Kehrmann bleibt Trainer beim TBV Lemgo Lippe
Durchatmen bei den TBV-Fans: Vereins-Ikone Florian Kehrmann bleibt Trainer der Lemgoer Handballprofis. Er hat seinen Vertrag bis 2025 verlängert. Kehrmann ist seit 1999 im Verein, hat als Spieler...