Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Keine Bewährung für Holocaust-Leugnerin Haverbeck

Die unter anderem in Detmold verurteilte Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck muss weiter im Gefängnis bleiben. Sie wollte für den Rest ihrer Strafe Bewährung bekommen.

Das Landgericht Bielefeld lehnte das ab und das Oberlandesgericht Hamm hat die Entscheidung bestätigt.

Das Landgericht Bielefeld sah für die 90-Jährige keine gute Prognose. Das bedeutet, dass das Gericht weitere Straftaten befürchtet. Die 90-Jährige sitzt seit Mai letzten Jahres wegen mehrfacher Volksverhetzung in Bielefeld Brackwede im Gefängnis. Neben Detmold war Haverbeck auch in Verden verurteilt worden. Sie hatte mehrfach behauptet, dass das Konzentrationslager Auschwitz kein Vernichtungslager, sondern ein Arbeitslager gewesen sei. Allein in Auschwitz waren etwa 1,1 Millionen Menschen ermordet worden.