Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Lippe ab Montag: erneuter Lockdown oder Negativtest als "Eintrittskarte"?

Eine Frage treibt die Lipper heute (26.03.2021) besonders um: müssen in Lippe ab Montag wieder Läden, Sportstätten und Kultureinrichtungen schließen?

So wie sich die neue Corona-Schutzverordnung des Landes liest, wird Lippe ab Montag die „Notbremse“ treffen. Da wir mehr als deutlich über dem Inzidenz-Grenzwert von 100 liegen, müssen wir hier in Lippe was tun. Was, das ist noch nicht klar. Vom Kreis kamen dazu bislang noch keine Infos.

Laut Land NRW stehen zwei Varianten zur Auswahl: strenger Lockdown mit Aufhebung der Lockerungen von vor drei Wochen. Das würde bedeuten, dass Geschäfte, Sportstätten und Kultureinrichtungen in Lippe wieder schließen müssten. Bei der zweiten Variante kämen die kostenlosen Schnelltests ins Spiel. Es bleibt bei den Öffnungen - aber nur für Kunden, Besucher und Nutzer mit einem tagesaktuellen negativen Testergebnis.

 

Hier die Pressemitteilung des Kreises Lippe (26.03.2021 / 18:00 Uhr) zu dem Thema:

Corona-Notbremse: Kreis Lippe prüft Test-Option und Test–Kapazitäten zur Beibehaltung der Öffnungen

Der Kreis Lippe gehört zu den Kommunen, die von der Corona-Notbremse betroffen sind. Damit die seit 8. März eingetretenen Öffnungen im Handel und bei Kultureinrichtungen nicht zurückgenommen werden müssen, will der Kreis Lippe die Test-Option und –Kapazitäten kurzfristig beleuchten. Denn gemäß der aktuellen Verordnung können die Öffnungen beibehalten werden, wenn Kunden, Besucher und Nutzer einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorweisen können. Das Land schreibt weiter vor, dass ausreichende Testkapazitäten vorhanden sein müssen. Dabei ist der Nachweis sowohl durch einen Schnelltest als auch durch einen PCR-Test möglich. „Wir haben in Lippe aktuell einen hohen Inzidenzwert von über 200, der aber zu großen Teilen durch einzelne lokale Hotspots geprägt sind. Ich habe hierzu bereits mit dem NRW-Gesundheitsministerium gesprochen und von dort das Signal erhalten, dass dies kein Hinderungsgrund für die Umsetzung der Test-Option entgegen der Corona-Notbremse ist. Die Kombination aus Betretungseinschränkungen, Maskenpflicht und tagesaktueller Testung macht es möglich. Wichtig ist, dass alle weiteren Schutzmaßnahmen konsequent umgesetzt werden“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann.

Zunächst muss nun geklärt werden, ob die Testkapazitäten in Lippe ausreichend sind. Auf dieser Grundlage kann entschieden werden, ob die Test-Option in Lippe umgesetzt werden kann und eine entsprechende Allgemeinverfügung im Einvernehmen mit dem NRW-Gesundheitsministerium erlassen wird. „Wir haben in den vergangenen Wochen eine umfangreiche Teststruktur in Lippe aufgebaut: Aktuell haben wir mehr als 70 Teststellen in ganz Lippe – ob diese Kapazitäten ausreichen, um die umfangreichen Testungen zu realisieren, werden wir bis Montag klären. Ich hoffe, dass der Handel in Lippe dann ab Dienstag für Kunden mit Negativ-Test wieder öffnen kann“, so Dr. Lehmann weiter. Aus seiner Sicht hätte die notwendige Schließung am kommenden Montag vermieden werden können, wenn die neue Coronaschutzverordnung den Kreisen früher zur Verfügung gestellt worden wäre.  

 

>>Alle Infos zum Coronavirus in Lippe

Detmold Förderung fürs "Aufholen nach Corona"
Viele Kinder und Jugendliche haben besonders im Distanzunterricht während der Corona-Pandemie Lernlücken aufgebaut. Um ihnen zu helfen, bekommt beispielsweise die Stadt Detmold Fördergelder von Bund...
Corona in Lippe: Inzidenz in Augustdorf jetzt vierstellig
In Augustdorf ist die Corona-Wocheninzidenz heute in den vierstelligen Bereich gestiegen. Nach Angaben des Kreises sind im Vergleich zu gestern 25 neue Fälle dort gemeldet. In ganz Lippe kamen...
Glänzende Zahlen für die lippische Industrie: Umsatz deutlich über Vor-Krisen-Niveau
Die lippische Industrie wächst mehr als deutlich. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres gab es ein Umsatzplus von gut 18 Prozent im Vergleich zu 2020. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 liegt...
Personalprobleme behoben: St. Johannisstift in Paderborn kann bald wieder Geburten betreuen
Das Paderborner St. Johannisstift kann ab Oktober wieder natürliche Geburten betreuen. Vergangene Woche musste das Krankenhaus den Kreißsaal wegen akuter Personalnot dichtmachen. Zunächst war das...
TBV Lemgo Lippe: Knappe Niederlage gegen Leipzig
Der TBV Lemgo Lippe muss weiter auf den ersten Sieg in der noch jungen Handballbundesligasaison warten. Am Abend gab es im Heimspiel gegen Leipzig eine 26:27-Niederlage. Wir müssen daran arbeiten, in...
Corona-Inzidenz bei gut 900: die große Ratlosigkeit in Augustdorf
Die Corona-Infektionszahlen in Lippe sind heute wieder ordentlich gestiegen. Vor allem Augustdorf sticht aktuell raus: Da liegt die Wocheninzidenz gerade über 900 (Lippe gesamt: 185). Von den heute...