Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Freispruch nach Gedächtnislücken

Das Detmolder Landgericht hat heute einen 27jährigen vom Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung frei gesprochen. Mehrere Zeugen wollten oder konnten sich nicht mehr an die Tat erinnern.

Die Staatsanwaltschaft hatte dem 27jährigen vorgeworfen, im Mai vergangenen Jahres mit einem Messer auf einen Mann losgegangen zu sein. Richter Michael Reinecke gab im Radio Lippe-Interview an, dass die Zeugen den wahren Täter – vermutlich aus dem familiären Umfeld des Angeklagten - mit ihren Erinnerungslücken decken wollten. Auch die Aussage einer medizinischen Sachverständigen stützt diese These. Somit muss die Staatsanwaltschaft nochmals tätig werden. Thorsten Wagner, Radio Lippe.