Responsive image

on air: 

Dennis Grollmann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Nach Schuss auf Erntehelfer: Jäger will weiter jagen

Heute verhandelt das Verwaltungsgericht Minden den Fall eines Jägers aus Blomberg Cappel. Er klagt gegen den Widerruf seiner Waffenbesitzkarte und gegen den Entzug seines Jagdscheins. Grund für den Entzug war, dass der Mann im Oktober 2011 versehentlich einen Erntemaschinenfahrer bei einer Jagd angeschossen hatte. Wie uns eine Sprecherin des Kreises auf Radio Lippe-Anfrage sagte, gibt es jährlich etwa 5 Fälle, in denen der Kreis die Jagderlaubnis entzieht. Ähnlich sieht es im Bereich der Waffenbesitzkarte aus. Auch hier kommt es laut Polizei jährlich etwa 5 Mal vor, dass die Behörden die Karte wegen Unzuverlässigkeit des Waffenbesitzers widerrufen.