Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Weniger Insolvenzen

In Lippe sind die Insolvenzen in diesem Jahr sowohl im Gewerbe- als auch im Privatbereich zurückgegangen. Von Januar bis September haben 346 Betroffene Insolvenz angemeldet – rund 16 Prozent weniger als im Vorjahr. Knapp 30 Prozent aller Insolvenzen wurden von Unternehmen angemeldet. In erster Linie war der Handel mit insgesamt 19 Fällen betroffen. Vor allem der Rückgang der privaten Insolvenzen zeige, dass die lippische Wirtschaft wieder vermehrt Arbeitsplätze anbiete, erklärt Axel Martens, der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold. Dadurch verbessere sich die Einkommenssituation der Lipper. Nach den vorläufigen Ergebnissen belaufen sich die aus den Insolvenzen resultierenden Forderungen auf rund 99 Millionen Euro.