Responsive image

on air: 

Matthias Hensel
---
---
Radiomikrofon

Studioblog - Seite 3 von 4

Noch drei Mal schlafen...

...dann geht es hier los! „EURE 60 Minuten – der beste Mix Spezial“: Von Montag bis Freitag - 13:00 bis 14:00 Uhr – spielen wir hier eine Stunde lang eure Lieblingssongs. Jeder Tag hat ein anderes Motto: 70er, 80er, 90er, Filmmusik und die besten deutschen Popsong. Wählt hier eure Lieblingssongs für die jeweiligen Mottos.

Jogginghose, wir lieben dich!

Heute ist der internationale Tag der Jogginghose. In Zeiten von Homeoffice und Co. feiern wir diesen Tag heute besonders mit euch! Erzählt uns hier von eurer Beziehung zu eurem bequemsten Kleidungsstück.

Infos zu den zusätzlichen Kinderkrankentagen

20 zusätzliche Kinderkrankentage hat die Bundesregierung den Eltern gegeben. 10 pro Ehepartner und 20 Tage für Alleinerziehende mit Kindern bis 12 Jahre. Die wichtigsten Fragen dazu klären wir hier. Die Antworten kommen aus dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und von der AOK Nordwest.

Muss ich mir einen gelben Schein vom Arzt holen?

Das Ministerium für Arbeit in NRW sagt: Nein. Es reicht eine Bescheinigung von der Schule oder dem Kindergarten. Da muss nur drin stehen, dass das Kind dort normalerweise hingeht, aber wegen Corona zu Hause ist. Diesen Zettel reicht man bei seiner Krankenkasse ein mit den Tagen, die Ihr zu Hause seid. Aufpassen: Viele Krankenkassen brauchen diese Bescheinigung nicht und haben ein Online Formular. Das sollen die Eltern ausfüllen und bei der Krankenkasse einreichen. Infos hat eure Krankenkasse.

Kann ich mir diese Tage selber aussuchen?

Ja. Du kannst diese Tage am Stück oder in Häppchen nehmen. Das können Eltern sich aussuchen.

Darf ich mir die Kinderkrankentage auch holen, wenn ich im Homeoffice arbeite?

JA.

Wen informiere ich, wenn ich diese „Corona“-Kinderkrankentage nehmen möchte?

Dazu schreibt das Ministerium: Die Krankenkasse und den Arbeitgeber. Der Arbeitgeber hat keinen Einfluss auf den Wunsch der Eltern (auch wenn das Kind in die Notbetreuung könnte) und muss diese Tage gewähren.

Wie lange sind diese Zusatztage gültig? Kann ich die Tage auch im Herbst nehmen?

Ja, denn diese Regelung gilt bis zum 31.12.2021.

Kommen wir zum Geld. 90% des Lohns bekommen wir dann als Kinderkrankengeld von der Krankenkasse. Aber wie sieht das aus, wenn ich in Kurzarbeit bin? Welcher Lohn wird da angerechnet?

Die Antwort aus dem NRW Arbeitsministerium lautet: In diesem Fall beträgt die Höhe des Kinderkrangengeldes ebenfalls in der Regel 90 Prozent des ausgefallenen Nettoarbeitsentgelts. Die Krankenkasse differenziert das Ganze. Wenn du in Kurzarbeit NULL bist und nur zu Hause rumsitzt, dann bekommst du weiter dein normales Kurzarbeitergehalt von deiner Firma. Wenn du in Kurzarbeit auch wirklich arbeitest, dann gibt’s Geld von der Krankenkasse. In der Regel 90 Prozent des ausgefallenen Nettoarbeitsentgelts.

Woher weiß die Krankenkasse wieviel Geld ich bekomme?

Die Krankenkasse holt sich dazu Alle Infos von deinem Arbeitgeber.

Das sind die wichtigsten Fragen, wenn ihr die erweiterten Kinderkrankentage haben wollt. Generell gilt: Informiert euch bei eurer Krankenkasse und sprecht diese Tage besser auch mit eurem Arbeitgeber ab.