Responsive image

on air: 

Manfred Rütten
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Weniger Koma-Säufer

In Lippe geht das Koma-Saufen unter Jugendlichen offenbar zurück. Das zeigen zumindest die aktuellen Zahlen vom Land NRW.   Diese Zahlen stammen allerdings aus dem Jahr 2013. Neuere Werte waren auf Radio Lippe-Nachfrage bisher noch nicht zu bekommen. Ende 2013 hatte es deutlich weniger Jugendliche gegeben, die mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus mussten. Die Zahl sank um fast ein Viertel auf 110. Auffällig ist, dass die Jungen bei den Alkoholvergiftungen längst nicht mehr so weit vor den Mädchen liegen wie vor fünf Jahren. Für Statistik wurden Fälle bei Jugendlichen zwischen 10 und 20 Jahren erfasst.