Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Fleabag02
Serie [Drama, Comedy, Romantik]

Fleabag

Fleabag
Zwei Staffeln, sechs Folgen

Drama, Comedy, Romantik

 

Versaut - Rotzfrech - Direkt.

So lässt sich nicht nur der Charakter von Hauptprotagonistin Fleabag beschreiben, sondern auch ihre gleichnamige Serie, die es komplett auf Amazon Prime Video zu sehen gibt. 

 

Die Vision einer einzigen Frau 

 

Phoebe Waller Bridge ist weit mehr als die Hauptdarstellerin der Serie: bei Fleabag handelte es sich ursprünglich um ein Theaterstück, das von Waller Bridge geschrieben und allein aufgeführt wurde. Bei der Serien-Adaption übernahm sie sowohl das Scriptwriting und die Regie, als auch die Hauptrolle. Und das mit Recht: in einer anderen Besetzung wäre die Rolle undenkbar. Fleabag spricht immer wieder direkt in die Kamera und damit direkt zu uns: und es ist vor allem ihre einnehmende, tragische Art, die Welt zu nehmen, die die Serie einmalig macht. Skript, Regie, Schauspiel - hier stammt alles aus einer Hand, und das ist spürbar. 

 

Mit Fleabag hat Phoebe Waller Bridge eine fantastische, nuancierte Hommage an das moderne Frau-Sein geschaffen: zwar ist Fleabag laut eigener Aussage eine furchtbar schlechte Feministin, aber irgendwie trifft sie damit den Nagel besser auf den Kopf als manch andere Serie, die sich um ein modernes Rollenverständnis bemüht. Zwischen Single-Dasein, Karriere Ängsten und viel zu viel Alkohol fängt die Serie immer wieder Emotionen ein, die zuvor selten so effektiv auf die Leinwand gebracht wurden: die Frage nach der eigenen Rolle im Leben, die Angst vorm allein sein oder auch die Unfähigkeit, mit dem eigenen Vater zu sprechen. 

 

Unzensiert und Anstößig 

 

Fleabag ist weder jugendfrei, noch etwas für schwache Nerven - gerade am Anfang schockt die Serie mit Sex, Drogen und schmutzigen Humor. Das trifft nicht unbedingt jeden Geschmack. Aber wer die ersten drei Folgen gesehen hat, findet sich spätestens mit Episode 4 in einer Story wieder, die so charmant wie beeindruckend ist. Fleabags zahlreiche, hoffnungslose Liebschaften, ihre zerrüttete Familie und der tragische Unfall ihrer besten Freundin bringen einen anfangs zwar noch oft zum Lachen - aber am Ende ist einem eher nach Weinen zumute. 

 

Eine grandiose Staffel 2

 

Wo der erste Teil der Serie schon innovativ, witzig und packend war, geht die zweite Staffel noch einen Schritt weiter: hier sitzt nicht nur jeder Schnitt, jeder Gag und jede emotionale Wendung. Auch die Handlung ist unheimlich einnehmend und intensiv und mündet in einem Serienfinale, das es sofort in die Hitliste meiner Lieblings Serien-Momente geschafft hat. Andrew Scott (Sherlock) ergänzt hier den fantastischen Cast aus u.A. Olivia Colman (Broadchurch, The Favourite) und Hugh Skinner (Mamma Mia: Here we go again!) und spielt mit Phoebe Waller Bridge eine herzzerreißende Liebesgeschichte. 


Fleabag ist die Geschichte einer Frau, geschrieben von einer Frau - aber sie ist auf keinen Fall nur für Frauen gemacht. Sie trifft den Nerv der Zeit und formt das moderne, berührende Porträt einer jungen Generation: ich kann die Serie wieder und wieder schauen, und bin jedes Mal aufs Neue gepackt. Hat man sich erstmal eingelassen, geht Fleabag unter die Haut und mitten ins Herz.

 

Fazit: eingeschränkte Binge-Empfehlung. Fleabag hat es mühelos in meine persönlichen Top 5 geschafft. Für viele mag sie vielleicht ein wenig zu direkt sein - ich empfehle Euch aber unbedingt, der Serie eine Chance zu geben.

Alle verwendeten Bilder unterstehen dem Copyright ©2021 Amazon Studios, Amazon.com, Inc. or its affiliates